Fachschaft Raumplanung

FAQ zur Master-Studienplanänderung

Liebe Studierende!

Ihr findet hier eine Liste von FAQ zur Studienplanänderung.  Diese FAQ betreffen die Studierenden des Masterstudiums Raumplanung. Fragen zur Änderung sind in einer eigenen FAQ zu finden.

1.   Gilt für mich eigentlich der alte, oder der neue Studienplan?

Der Studienplan wurde nur geändert, es gibt keinen neuen Studienplan. Es gilt daher für alle Master-Studierenden der Studienplan in der aktuellen Fassung. Für Studierende, die ihr Studium vor dem WS 2012 begonnen haben, gelten aber die Übergangsbestimmungen (siehe §13 (1) des Curriculums). Diese können ihr Studium bis zum Wintersemester 2014 fortführen. Das bedeutet sie können nach dem Studienplan 2006 idF. 2009 einreichen. Für LVA, die nicht mehr angeboten werden, sind welche entsprechend den Äquivalenz-bestimmungen zu absolvieren (die Äquivalenzbestimmungen gelten in beide Richtungen.).

2.   Erfolgt die Umstellung auf den neuen Studienplan automatisch oder muss man in der Studienabteilung den gewünschten Umstieg auf den neuen Stundenplan bekanntgeben?

Da es grundsätzlich keine neuen sondern nur eine überarbeiteten Studienplan gibt, erfolgt auch kein formales Umsteigen, sondern alle Bachelorstudierende unterliegen automatisch dem geänderten Studienplan.

3.   Wo finde ich den aktuellen Studienplan ?

Der neue Studienplan kann von unserer Homepage  oder von der Rechtsabteilung der TU Wien  heruntergeladen werden.

4.   Im „neuen“ Studienplan gibt es eine Vorlesung, die es vorher nicht gab. Muss ich die nachmachen?

Grundsätzlich gelten die Äquivalenzbestimmungen. Diese befindet sich in §13 (ab S.19) des Curriculums. Siehe auch etwas weiter unten in dieser FAQ.

5.   Wie lange kann ich noch die „alten“ Lehrveranstaltungen absolvieren? Wann ist der letzte Prüfungstermin?

Für bisher angebotene  LVA müssen gemäß den Satzungen der TU Wien (§16 der studienrechtlichen Bestimmungen) Prüfungen jedenfalls bis zum Ende des dritten auf die letztmalige Abhaltung der LVA folgenden Semesters angeboten werden. (Das bedeutet, dass für LVA aus dem WS 2011 Prüfungstermine bis inklusive dem SS 2013, für LVA aus dem SS 2012 Termine bis inklusive dem WS 2014 angeboten werden müssen.)

6.   Es werden keine Prüfungstermine für die alten Lehrveranstaltungen mehr angeboten. Was soll ich tun?

Zunächst solltest Du im TISS kontrollieren ob Du bei der richtigen LVA geschaut hast. Die Prüfungstermine für die alten Lehrveranstaltungen befinden sich im TISS zum Teil auch bei den alten LVA-Einträgen. Du musst die alten Einträge über manuelles Navigieren zur LVA (indem Du oben auf „2011WS-2012SS“ oder „SS2012“ klickst) heraussuchen (alternativ hilft die Erweiterte Suche im TISS). Wenn dort auch nichts angeboten wird, solltest Du beim LVA Leiter nachfragen. Teilweise werden Prüfungen für den „alten“ Stoff zusammen mit den Prüfungen zur neuen LVA angeboten werden.

7.   Ich habe schon Wahlfächer, die als SOFT Skills gelten absolviert. Gibt es noch SOFT-Skills?

Im geänderten Studienplan gibt es immer noch SOFT Skills. Als solche (bzw. als LVA zur Vermittlung fächerübergreifender Qualitäten) wurden Vorlesungen des Pflichtmoduls 2 bestimmt. Das bedeutet, dass die Freien Wahlfächer nun ohne Einschränkungen komplett frei gewählt werden können. Die bereits absolvierten Fächer kannst Du Dir weiterhin als freie Wahlfächer anrechnen lassen, daran ändert sich nichts.

8.   Wo finde ich die Äquivalenzliste (so wie die vom Bachelorstudienplan)?

Eine 1:1 Äquivalenzliste (LVA Alt X entspricht LVA Neu Y) gibt es nicht. Statt dessen gibt es die Äquivalenzbestimmungen (siehe §13).

9.   Ich bin bereits im Master und schon ziemlich weit. Mir fehlen aber noch ein paar LVA aus dem Pflichtbereich (darunter die Seminare). Wie gehe ich jetzt am besten vor?

Für Vorlesungsprüfungen, die Dir noch fehlen, hast Du 2 Möglichkeiten. Zum einen kannst Du die Prüfung nach altem Modus ablegen, zum anderen kannst Du aber ersatzweise auch neue LVA absolvieren und Dir entsprechend der Äquivalenzbestimmungen anrechnen lassen (die Äquivalenzbestimmungen gelten in beide Richtungen.). Bei den Seminaren gibt es nur die 2. Möglichkeit.

10.    Ich habe schon einiges aus dem Master absolviert. Mit einer LVA tu ich mich besonders schwer.  Bedeuten die Äquivalenzbestimmungen, dass ich mir die sparen kann?

„Sparen“ kannst Du sie Dir nicht – aber Du kannst eine andere (im neuen Studienplan) angebotene LVA absolvieren. Ob Du Dir damit dann leichter tust, können wir nicht beurteilen J

11.    Ich hab mir die Übergangsbestimmungen angeschaut, aber kenne mich trotzdem nicht aus. Was ist jetzt wozu äquivalent?

Zunächst mal eine Gegenüberstellung der Studienpläne in der Übersicht:

 

 

 

                      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ganz einfach gesagt gilt zunächst:

Pflichtfächer (alt) sind äquivalent zu Pflichtfächern (neu)

Projekt (alt) ist äquivalent zu Projekt (neu)

Wahlmodule (alt) (mit. mind. 12 ECTS) sind äquivalent zu kompletten Wahlmodulen (neu)

Masterarbeit (alt) ist äquivalent zu Masterarbeit (neu)

Es gibt jedoch keine Anrechnung von Lehrveranstaltung gegen Lehrveranstaltung, die ECTS zählen einfach im alten und im geänderten Studienplan.

Da das ECTS Ausmaß der Module und Bereiche unterschiedlich ist gibt es noch Zusatz-bestimmungen um zu regeln wie mit „Überhang“-ECTS zu verfahren ist.

„Überhang“-ECTS entstehen durch

  • Absolvierung eines alten P3   à +2 ECTS, da das neue Projekt nur mehr 12 ECTS hat
  • Absolvierung aller Pflicht-LVA des alten Studienplans à +1 ECTS, da im neuen Studienplan die Pflichtmodulen (1-3) nur 27 ECTS haben
  • Absolvierung eines alten Wahlmoduls à +X ECTS (je nach Modul), die die neuen Wahlmodule alle immer genau 12 ECTS haben

Diese „Überhang“-ECTS können jetzt für alle Module des neuen Studienplans verwendet werden (ausgenommen Pflichtmodul 6 – Diplomarbeit und Diplomprüfung)

12.    Ich hab das Modul 3 (alt) (Projektentwicklung und Immobilienwirtschaft) absolviert, das insgesamt 13,5 ECTS hat. Ich habe 12 ECTS absolviert, mir fehlt aber noch die LVA xy mit 1,5 ECTS. Reicht das trotzdem?

Ja, das reicht. Da die neuen Module nur mehr 12 ECTS haben, gelten alte Wahlmodule ab 12 ECTS als komplett absolvierte neue Wahlmodule.

13.    Ich hab das Modul 3 (alt) (Projektentwicklung und Immobilienwirtschaft) absolviert, das insgesamt 13,5 ECTS hat. Ich habe 6 ECTS absolviert, der Rest fehlt mit. Was soll ich nun tun?

Zum einen kannst Du schauen, ob Du die fehlenden Prüfungen noch absolvieren kannst – und sozusagen das Modul nach altem Modus fertigstellen kannst (wobei 12 ECTS reichen). Alternativ kannst Du die fehlenden 6 ECTS durch die Absolvierung von LVA der neuen Wahlmodule ersetzen.

Alternativ könntest Du ein komplettes von den neuen Wahlmodulen absolvieren und die 6 ECTS des alten Moduls als LVA des Konzeptmoduls verwenden (falls Du dafür nicht schon genügend andere LVA hast).

14.    Ich hab das Modul 10 (alt) komplett absolviert (12,5 ECTS), und außerdem das Modul 6 (alt). Hier fehlen mir aber noch 2 ECTS auf die 13,5. Ich habe aber auch das Projekt 3 schon absolviert. Kann ich also den „Überhang“ des P3 für die fehlenden ECTS des Wahlmoduls verwenden?

Ja, das geht. Die „Überhang“-ECTS können für alle LVA (ausgenommen Pflichtmodul 6 – Diplomarbeit und Diplomprüfung) verwendet werden.

15.    Die Module waren so spannend – ich habe bereits 3 komplette Wahlmodule im alten Master absolviert. Habe ich ja nun ganz viele „Überhang“-ECTS und kann mir Pflichtfächer ersparen?

Nein, so ist es nicht. Für den Masterabschluss müssen jedenfalls 27 ECTS aus den neuen Pflichtmodulen, bzw. dem alten Pflichtfachbereich absolviert werden. Das Plus betrifft nur den möglichen Überhang aus 2 Wahlmodulen (max. + 3), einem P3 (max +2)und den alten Pflicht-LVA (max. +1). Das ergibt sich theoretisch zu maximal 5 ECTS, da man ja, wenn man alles vollständig absolviert hat, den Überhang nirgends verwenden kann J.

Du kannst das dritte Wahlmodul aber natürlich für das Konzeptmodul oder als Freie Wahlfächer verwenden.

16.    Ich hab mir den Studienplan angeschaut, aber das mit dem Konzeptmodul habe ich noch nicht ganz verstanden. Wie geht das genau?

Konzeptmodule von jeweils 6 ECTS können wie folgt konzipiert und angeboten werden:

  • Seitens der Lehrenden aktualitätsbezogen konzipiert.
  • In einem Dialog zwischen Lehrenden und Studierenden konzipiert.
  • Aus dem Lehrangebot von anerkannten inländischen postsekundären Bildungseinrichtungen.
  • Aus Fächern des Wahlfachkataloges (Annex 4) individuell zusammengestellt.

Die Idee ist, mehr Möglichkeiten für interessante LVA zu schaffen, die auch aktualitätsbezogen immer wieder neu konzipiert werden können. Dabei können (und sollen!)  Ideen für diese LVA auch von Seite der Studierenden kommen. Weiters gibt es hier Raum für die weiterhin angebotenen Wahlfächer, und außerdem können auch LVA, die man an anderen inländischen Universitäten (auch im Rahmen anderer Studien) absolviert hat hier verwendet werden.

17.    Ich habe meine Diplomarbeit bereits absolviert (mit 30 ECTS). Die hat aber nun nur mehr 27 ECTS. Gibt es da eine Regelung?

Im neuen Studienplan werden für die Masterarbeit nur 27 ECTS verlangt – 3 bekommt man nun für die kommissionelle Gesamtprüfung (Diplomprüfung). Wenn Du die Diplomarbeit bis 1.3.2013 abschließt, kannst Du die 3 ECTS, die Dir für die Diplomprüfung dann zustehen für Pflicht- oder Wahl- LVA anrechnen lassen. (Du kannst Dir z.B. das Diplomseminar anrechnen lassen.)

18.    Ich bin (wie viele meiner KollegInnen) mit dem Bachelor-Studium nicht fertig, habe aber schon ziemlich viel aus dem Master gemacht. Wie ist das nun mit den Äquivalenzbestimmungen – gelten die auch für mich?

Ja, die gelten. Es geht Dir nichts verloren. Allerdings gilt für Dich nicht §13 (1) – Du kannst also nur nach dem neuen Studienplan einreichen, die Äquivalenzbestimmungen gelten also nur in eine Richtung.

19.    Ich habe mein Studium vor dem WS 2012 begonnen. Soll ich nach dem alten oder neuen Studienplan einreichen?

In der Regel sollte das egal sein. Durch die Äquivalenzbestimmungen sollten Dir in keiner Variante Nachteile entstehen. Solltest Du aber eine spezielle Situation haben, oder sich etwas nicht ausgehen, komm in der Fachschaft vorbei und lass Dich beraten.

20.    Ich habe schon ziemlich viel vom Master gemacht, bin aber mit dem Bachelor noch nicht fertig. Gilt für mich auch die Äquivalenzliste?

Ja, die Äquivalenzbestimmungen gelten auch für Dich. Lediglich die Option nach dem alten Studienplan einzureichen steht Dir nicht zur Verfügung.

21.    Erfolgt die Anrechnung bereits absolvierter Prüfungen im alten Studienplan auf den neuen automatisch oder muss diese individuell beantragt werden?

Die Anrechnungen werden nicht automatisch vorgenommen (zumal für Studierende fallweise unterschiedliche Möglichkeiten bestehen), sondern sind beim Abschluss vom Studierenden beim Einreichvorgang anzugeben.

22.    Ich glaube ich hab jetzt alles fertig. Wie und wo kann ich denn meine Unterlagen für den Masterabschluss einreichen?

Alle nötigen Informationen findest Du auf der Homepage der Fakultät. (http://ar.tuwien.ac.at/de/studium/raumplanung-master/abschluss-masterstudium/)

 

Sollten noch zusätzliche Fragen auftreten, schickt bitte eine email an die Fachschaft, wir werden dann die Liste erweitern.

Eure Fachschaft Raumplanung

 

Write a Comment

You must be logged in to post a comment.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
 

 

 

  • Öffnungszeiten

    Über die Sommerferien gibt es keine Fachschaftsdienste, also auch keine fixen Öffnungszeiten!

    Die Öffnungszeiten sind lediglich unsere fixen Bürozeiten, zu denen mit Sicherheit jemand von uns vor Ort ist. Es ist aber abgesehen von diesen Zeiten viel öfter jemand von uns da!

    Ab Oktober findet wieder jeden Mittwoch ab 18:00 ist offener Fachschaftsabend statt.

  • Kontakt

    Fachschaft Raumplanung
    Augasse 2-6 / 3. Stock
    1090 Wien
    +43 (1) 58801 49557
    mail@fsraum.at
  • planungsstudium.net

  • Newsletter

    Abonnieren
    Abbestellen

     E-Mail-Adresse: